B 1 in Dortmund
Home Verkehrsbelastung Luft Lärm Maut Tunnel

Zuletzt bearbeitet:
17.01.2016




























 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Bundesstraße 1 (B 1) durchquert die Stadt Dortmund von Ost nach West auf einer Länge von 20 km. Von der Kreuzung mit der B 236 n bis zur Schnettkerbrücke wird sie über 6 km - mit wenigen Unterbrechungen - von vielen Wohngebäuden (Karte), Altenwohnheimen und Kindergärten und Bürokomplexen gesäumt .

Auf der B 1 verkehren im Tagesdurchschnitt 100.000 Kraftfahrzeuge, mehr als auf einem normalen Autobahnabschnitt. Trotzdem ist sie auch eine Anliegerstraße mit vielen Ein- und Ausfahrten zwischen B 236 n und der Kreuzung mit der Märkischen Straße.

Die B 1 verbindet die Bundesautobahnen A 40 und A 43 im Westen und A 44 und A 1 im Osten der Stadt. Ihre Nutzung durch den Fernverkehr nahm nach der Einführung der Mautpflicht deutlich zu.

Die B 1 im Dortmunder Autobahnkreuz Wohnbebauung an der B 1 (Westfalendamm)

Mit dem weiteren Ausbau der Stadtkrone Ost wird zusätzlicher Quell- und Zielverkehr auf die B 1 geführt.

Die geplante Untertunnelung im Abschnitt zwischen B 236 N und Vosskuhle wird noch einen 'Restverkehr' von 30 - 40.000 Kfz auf der Oberfläche belassen. Mit dem Bau des Tunnels ist erst in einigen Jahren zu rechnen.